FDP-Stadtverband Göttingen: Kreisfusion Osterode-Göttingen fatale Fehlentscheidung. Prestigeprojekt ohne solide Basis wird Dauerfinanzloch für Städte wie Göttingen.

„Auf tönernen Füßen steht, was SPD und Grüne an Synergien einer Fusion des Landkreises Göttingen mit dem strukturell gebeutelten Osterode versprechen. Tatsächlich ist eine verwaltungsbezogene Sicht das letzte, was für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region Erfolg verspricht. Ein größerer Landkreis

FDP Göttingen gegen Durchmarsch bei Zweierfusion. Kreisumlageerhöhung würde Göttingen die Luft abschnüren.

Anlässlich des morgigen Unterbezirksparteitages der SPD Göttingen äußert sich die Stadtverbandsvorsitzende der FDP, Felicitas Oldenburg,  kritisch zu einer Zweierfusion. „Durchpeitschen ohne Rücksicht auf Verluste und zu Lasten der Stadt Göttingen – so geht Landrat Reuter derzeit bei der sinnfreien Zweierfusion

FDP Göttingen sieht leere Wahlkampfgeste im Gesprächsangebot Landrat Reuters an die Gruppe CDU /FDP zur Fusionsfrage

“Eine Großfusion Göttingens mit Northeim und Osterode ist unnötig und schädlich, das lässt sich in keinem Gespräch schönreden. Unnötig, weil die Verwaltung nicht entscheidend ist für die wirtschaftliche Entwicklung. Schädlich wegen des Demokratiedefizits und des finanziellen Ausblutens der Städte und